Bei vielen Schützinnen erwacht irgendwann einmal der Wunsch , auch einen eigenen Bogen zu haben – nicht nur selbst gekauft sondern selbst gebaut. Dazu biete ich diese Bogenbau Kurse für Glasfaser laminierte Bögen an.

Kurs Termine sind auf der Seitenleiste oder nach Absprache. Aufgrund der Werkstattabmessungen sind einzelne Bogenbauer oder Zweiergruppen bevorzugt.


Kurse zum Bauen einen reinen Holzbogens gibt es häufig. Ich habe allerhöchste Achtung vor dieser Handwerkskunst.
Das Bauen eines mit Glasfaser laminierten Bogen läuft jedoch anders ab: Die Wurfarm dicke wird vorab berechnet. Danach werden die Kerne auf einer Schleiflade auf 5/100mm genau geschliffen und mit der Glasfaser zusammen in einer Form heiß verklebt. Der Maschinenaufwand ist relativ hoch im Vergleich zum Holzbogen Bauen. Wird hier zu Anfang etwas geschludert oder aus Unwissenheit die Materialstärke falsch gewählt, so wird sich der Wurfarm entweder immer verdrehen oder er ist zu steif oder zu weich. Eine nachträgliche Korrektur des Tillers ist praktisch nur über die Breite möglich. Dennoch lässt sich an einem Wochenende ein ansprechender, schussfertiger Bogen bauen; sowohl Langbogen als auch einteiliger oder 3-teiliger Recurve. Es stehen mehr als 10 Formen zur Auswahl.


Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Schützen mit leeren Händen kommen und 2 Tage danach einen eigenen, gut schießenden Bogen gebaut haben, obwohl sie vorher kaum elektrisches Handwerkzeug nutzten geschweige denn eine Raspel.

In letzter Zeit kommen auch vermehrt Schüler der Waldorf Schulen und bauen solch einen Bogen im Rahmen des Projektes der 8. Klasse.